Gesundheitskraft in leuchtendem Orange

In den kühleren Monaten bestimmt die Ernährung mit darüber, ob wir gesund bleiben oder nicht. Unter den Obst- und Gemüsesorten sticht der Kürbis heraus: Er besitzt wertvolle Inhaltsstoffe, beschert uns beim Verzehr aber kaum neue „Pfunde“. Für die Alpha-Ärzte auf jeden Fall ein Grund, das Gartengemüse wohlwollend zu betrachten.

schöner großer kürbis

Seit Jahrhunderten in Gärten heimisch

Der Kürbis gehört zu den Beerenfrüchten. Mancher ist überrascht, dass zur großen Familie der Kürbisgewächse auch Melone, Gurke und Zucchini zählen. Der Kürbis, diese goldorange strahlende Frucht, ist biologisch gesehen eine „Panzerbeere“. Er ist seit dem 16. Jahrhundert in Mitteleuropa beliebt. Zu dieser Zeit brachten Überseeschiffe Kürbissamen aus Amerika mit. Das Gewächs ist vergleichsweise genügsam, es gedeiht sogar fast „von selbst“ im Umkreis eines Komposthaufens. Ein sonniges Plätzchen und genug Wasser reichen ihm meist schon. Heute sind China und Indien die Länder mit der weltweit größten Kürbisproduktion.

kuerbis ernte garten

Figurfreundliche Zusammensetzung

Der Kürbis-Verzehr bringt kaum Fettansatz mit sich. Das liegt daran, dass die Frucht zu rund 90 % aus Wasser besteht. Entsprechend liegt der Brennwert eines Kürbisses im Durchschnitt bei nur 24 Kilokalorien pro 100 g. Im Vergleich: Beim Apfel, ebenfalls äußerst gesund, ist es mehr als das Doppelte. Käse mit niedrigem Fettgehalt bringt schnell 100 Kilokalorien – und eine Burger-Frikadelle fast 300!

Nährstofflieferant par excellence

Die orangefarbene Kugel ist nicht nur figurfreundlich. Sie weist auch zahlreiche Inhaltsstoffe auf, die für unseren Organismus von höchstem Wert sind:

  • Wie bei der Karotte ist Beta-Karotin für die charakteristische Färbung des Kürbisses verantwortlich. Viele gängige Kürbissorten enthalten aber mehr von dem Naturfarbstoff als die längliche Gemüsepflanze. Beta-Karotin wird nach dem Verzehr vom Körper in Vitamin A umgewandelt. Dieses Vitamin ist wesentlich für die reibungslose Funktion von Haut, Schleimhäuten und Augen.
  • Auch Vitamin C und E sind im Kürbis reichlich enthalten. Vitamin C ist das Vorsorge-Vitamin, das Sie unter anderem vor Erkältungen schützen kann.
  • Kalium, Magnesium und Eisen sind Mineralstoffe, die im Kürbis stark vertreten sind. Sie alle sind entscheidend für verschiedenste Körpervorgänge, Mangelzustände kommen nicht selten vor. Eine schöne Portion Kürbis kann helfen, die Speicher zu füllen.

Übrigens: Wenn Sie einen Kürbis selbst kochen, können Sie die Kerne trocknen und zwischendurch knabbern. Sie sind bekannt für ihren hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren. Diese lebenswichtigen Verbindungen können vom menschlichen Organismus nicht selbst hergestellt werden. Sie beugen zum Beispiel Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor, wirken Entzündungen entgegen und sind entscheidend für die Funktionsfähigkeit des Gehirns.

leckere kürbissuppe

Kürbis ist fix zubereitet

Eine der beliebtesten Zubereitungsarten ist die Kürbissuppe. Nach Belieben durch Kartoffeln, Karotten oder anderes Gemüse ergänzt, wird aus der Suppe eine vielseitige Nährstoffbombe. Auch gedünstet in Pfanne oder Kochtopf ist der Kürbis ein Genuss. Kinder lieben es, parallel zur Gewinnung des Kürbisfleisches lustige Gesichter in die Schale zu schnitzen. So ist es ein Leichtes, die Jüngsten in der Küche zur Mithilfe zu motivieren.

Leicht zu lagern und gut verfügbar

Herbst und Winter sind goldene Zeiten für Freunde einheimischer Kürbisse. Wer Wert auf regionale Produkte legt, ist hier bestens bedient. Importware ist sogar fast das ganze Jahr über verfügbar. Ein Kürbis ist frisch, wenn er beim Klopfen einen hohlen Sound hören lässt. Im kühlen Keller lässt sich die leckere Frucht problemlos mehrere Monate lagern. Angeschnitten hält sich das Fruchtfleisch ein paar Tage im Kühlschrank. Einen bitteren Kürbis sollten Sie jedoch nicht verzehren. Er weist zu viel Cucurbitacin auf, einen Bitterstoff, der Magen- und Darmwände angreift.

familie mit spaß am kürbis im herbst

Ernährungsprobleme sind weit verbreitet

Mangelerscheinungen kommen häufig durch unzureichende Ernährung, sie tragen zu vielen Erkrankungen bei. Sie fühlen sich matt und abgespannt, möchten mal Ihren Nährstoffspiegel checken lassen oder leiden bereits unter irgendwelchen Beschwerden? Dann kommt einer der erfahrenen Alpha-Ärzte jederzeit gern zu Ihnen nach Hause, ins Büro oder ins Hotel.

Rufen Sie uns an
Wählen Sie Ihre Region und rufen Sie Ihre regionalen Alpha-Ärzte!